Menschen

James Marsden ist ein Star bei Pilota Ferrari

James Marsden ist ein Star bei Pilota Ferrari

Der Westworld-Schauspieler zeigt eine filmreife Performance hinter dem Steuer

Hollywood-Star James Marsden begeistert Kinobesucher seit vielen Jahren mit Filmen wie „X-Men“ und „Superman Returns“. Aktuell spielt er den Teddy Flood im Science-Fiction-Drama „Westworld“, dessen Setting sich in einem Hightech-Vergnügungspark befindet, in welchem sozusagen das Unmögliche Wirklichkeit wird. Dass das Unmögliche Wirklichkeit wird – genau dies durfte Marsden vor kurzem am eigenen Leib erfahren, und zwar im Kurs „Pilota Advanced Driver Experience“ auf dem „Circuit of the Americas“ im texanischen Austin.

Schon in Mardsens Jugend inmitten der endlosen Weite Oklahomas prangte das Poster eines Ferrari Testarossa an seiner Schlafzimmerwand. Und sobald er alt genug fürs Autofahren war, ließ er mit Begeisterung alte Autos auf Kiesstraßen herumschleudern. „Ich lebe hier unter der Anleitung der Experten der ‚Corso Pilota‘ einen Traum aus, wenn ich den 812 Superfast und den 488 GTB fahre. Und definitiv bestehen da gewisse Parallelen zwischen diesem Traum und ‚Westworld‘“. „Coso Pilota Advanced“ ist der nächste Schritt nach der Einführung des „Pilota Ferrari Sport Driving Course“. 

Marsden fuhr auf dem Circuit of the Americas

Zahlreiche Sessions finden direkt auf der Rennstrecke statt. Die Corso Pilota-Instruktoren leiten ihre Schüler mittels Telemetriedaten und Cockpitvideos an. So verbessert sich die Performance mit jeder Session. Mardson hat soeben den Advanced-Kurs mit der schnellsten Zeit innerhalb seiner Gruppe abgeschlossen. Erwägt er also vielleicht, weitere Stufen auf der Pilota Ferrari-Leiter zu erklimmen, vielleicht „Evolution“ und danach sogar „Challenge“? „Schauen wir mal,” grinst Marden. “Ferrari ist wie eine Sucht, die von Runde zu Runde stärker wird.”

 

 

 

 

 

 

Ferrari