Leidenschaft

Ferrari-Roadtrip zu den Finali Mondiali

Ferrari-Roadtrip zu den Finali Mondiali

Eine Reise, die in Erinnerung bleibt: Mit dem 488 Pista Spider nach Mugello
Text

Richard Aucock

Der Wecker klingelt noch vor dem Morgengrauen. Wir haben viele Meilen vor uns und keine Zeit zu verlieren. Die Ferrari-Finali Mondiali warten auf uns – ebenso wie ein Ferrari 488 Pista Spider, der uns dorthin bringen soll. Wir haben in einem Landhaus in Florenz in der Toskana übernachtet, und die Straßen nach Norden Richtung Mugello schlängeln sich weit durch eine herrliche Landschaft: Es ist die perfekte Strecke für einen frühmorgendlichen Ferrari-Roadtrip.

Das Verdeck öffnet sich. Wir wollen den International Engine of the Year in all seiner Pracht hören. Den Anlasser drücken, den magischen Sound von acht Zylindern in Action genießen, und schon sind wir auf einer Reise, die in Erinnerung bleiben wird. Die Kilometer ziehen vorbei und der Nervenkitzel kennt keine Grenzen. Wir machen eine kurze Pause zum Tanken, aber schon bald sind wir wieder unterwegs. Mugello ruft.

Bei unserer Kaffeepause wollten wir den kurvenreichen Passo del Giogo auf uns wirken lassen, eine aufregende Folge von Steigungen, Abfahrten und Serpentinen. An diesem unvergesslichen Pass hielten wir einige Male an, um die Kulisse zu bewundern. Der Pista fuhr sich perfekt. Bei jeder Kurvenausfahrt drückte er uns mit aufheulendem Motor in unsere Sitze. Das macht einfach süchtig: der Stoff, aus dem Erinnerungen sind.

Als wir uns der Rennstrecke nähern, gesellen sich zu unserer Freude andere Ferraris zu uns. Der gegenseitige Respekt ist offensichtlich. Schließlich passieren wir die Einfahrt nach Mugello, zu Ferraris jährlichem Fest zu Ehren von allem, was mit Motorsport zu tun hat. Das Verdeck ist geschlossen, die Koffer sind gepackt, die Signierfüller liegen bereit. Die Ferrari-Finali Mondiali mit dem 488 Pista Spider: Auf geht's!  

Vor uns liegt ein ganzer Tag voller Autorennen, an dem im Rahmen der internationalen Ferrari Challenge vier Gran Turismo-Champions gekürt werden und an dem sowohl die F1 Clienti als auch die XX-Programme die Massen beeindrucken. Wir feiern 90 Jahre Scuderia Ferrari und 70 Jahre seit dem ersten Ferrari-Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans, und wir werden sogar den brandneuen Ferrari 488 Challenge Evo und den 488 GT3 Evo zu Gesicht bekommen, die 2020 an den Start gehen werden.

Ein Rekordpublikum ist angereist, um sich das Spektakel anzusehen. Mehr als 43.000 Menschen sind zu den Ferrari-Finali Mondiali von 2019 nach Mugello gekommen – und die 28.000 Besucher am Sonntag konnten sich über den atemberaubenden Vorbeiflug zweier Eurofighter der italienischen Luftwaffe freuen. Eine passende Hommage an die Ursprünge des berühmten Ferrari-Logos. 

Wir verlassen die Rennstrecke spät an diesem Tag, nach einer Reihe von Ferrari-Feierlichkeiten. Und obwohl unser Tag früh angefangen hat, sind wir nicht müde. Immerhin wartet auf uns ein Ferrari 488 Pista Spider, um uns über all die Biegungen und Kurven zu unserer Unterkunft zurückzubringen. Das Verdeck ist geöffnet, und wir sind wieder unterwegs …

 

Ferrari