Leidenschaft

In We Race zeichnet Ferrari ein Bild von der Zukunft der Formel 1

In We Race zeichnet Ferrari ein Bild von der Zukunft der Formel 1

Der erste Comic der Scuderia ist eine Geschichte über die Leidenschaft für den Rennsport, die zunächst in einer Blade Runner-ähnlichen Welt spielt
Text

Gordon Sorlini

Wir haben das Jahr 2057. Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Denn um die Jahrhundertwende führte eine Klimakatastrophe zur sogenannten Transformation, welche das Gesicht der Erde veränderte, alte Kontinente auslöschte und neue schuf. Jahre später hat es die Menschheit - mit ihrem Überlebenswillen - geschafft, eine neue Welt zu erschaffen. Die verfallenen Städte der Vergangenheit wurden durch neue Metropolen mit Türmen aus Glas und Kohlefaser ersetzt, umgeben von üppigen Wäldern und kristallklaren Gewässern. Das Klima stabilisierte sich und die Erde erholte sich wieder. Inmitten dieser Zeit des Neuanfangs tauchen auch die Leidenschaften von einst wieder auf, diesmal jedoch in einer Welt, die zunehmend auf die Zukunft ausgerichtet ist. 

Das geheimnisvolle Legacy Racing Team tritt gegen den Meister an
Das geheimnisvolle Legacy Racing Team tritt gegen den Meister an

Selbstfahrende Autos - fühlende Fahrzeuge, die von komplexen Algorithmen gesteuert werden - beherrschen die Straßen und haben nicht nur den Verkehr, sondern auch das Rennsportleben revolutioniert. Eine neue Meisterschaft, die "Formula New", hat die Nachfolge der Autorennsportmeisterschaften der alten Welt angetreten. Die neuen F-Mach-Fahrzeuge sind mit solch technologischen Innovationen wie dynamischen Steuerungssystemen mit künstlicher Intelligenz (zur Unterstützung des Fahrers), Allradantrieb mit stark profilierten Reifen (für maximale Traktion) und vertikalen Winglets (zur Unterstützung der Fahrstabilität) ausgestattet.

 

Noch zwanzig Jahre weiter und die Formula New erfährt ihre erste, große Veränderung, als eine revolutionäre neue Regel eingeführt wird: Alle Fahrzeuge müssen mit Selbstfahrfunktionen ausgestattet sein. Menschliche Fahrer nehmen nur in kleinen Ligen teil oder testen ihren Mut auf den illegalen Rennstrecken. Es ist eine so radikale Veränderung - die den Sport in seinem Kern erschüttert -, dass die Formula New aufhört zu existieren und durch die neue Formula Warp ersetzt wird. Ohne menschliche Piloten - und damit keine Sorge vor Verletzungen bei Kollisionen - können Autos seltsame Risiken eingehen. Es ist ein reines Spektakel. 

Das Auto der neuen Scuderia nennt sich S.A.N.D.I. Obwohl nicht sehr freundlich, ist die Maschine sehr schnell
Das Auto der neuen Scuderia nennt sich S.A.N.D.I. Obwohl nicht sehr freundlich, ist die Maschine sehr schnell

Virtual Reality Headsets (VIS.IO) ermöglichen es den Fans, das Rennen vom "Fahrersitz" aus zu verfolgen - oder von einer der sieben anderen Kameras, die Live-Videomaterial in HD-Qualität an VR-Headsets senden. Mörderische Strecken, extreme Rennbedingungen, futuristische Fahrzeuge: Formula Warp ist ein unvergessliches Erlebnis, das alle Grenzen des Menschen überschreitet. Doch einige Dinge ändern sich nicht (so sehr): wie in der Vergangenheit wird die Meisterschaft von einigen wenigen Rennteams dominiert.

 

Springen wir nun weiter ins Jahr 2095. Die Formula Warp wird bald ihr blaues Wunder erleben: Denn in einer mysteriösen Fabrik wird ein neuer Einsitzer montiert, der es mit den Champions aufnehmen wird. Es ist ein besonderes Modell, das dazu bestimmt ist, die Geschichte der Meisterschaft selbst für immer zu verändern. Das erhofft sich zumindest sein Schöpfer - ein gewisser Lucas Hoth. Hoth ist das Herz und die Seele einer neuen Scuderia, Legacy Racing, deren Abenteuer wahrscheinlich den Stoff für eine Legende liefern werden. Dies ist die Kulisse von We Race (weracecomic.ferrari.com), dem neuen Comic über zukünftige Rennen, der im vergangenen März von der Scuderia Ferrari herausgegeben wurde und dessen Ziel es ist, nicht nur eine spannende Geschichte zu schreiben, sondern auch einen neuen Kanal zu finden, über den die Werte der Scuderia vermittelt werden können. 

Die 'Formula New' F-Machs sind hypermoderne Autos, die A.I. um ihre Fahrer auf der Rennstrecke zu unterstützen
Die 'Formula New' F-Machs sind hypermoderne Autos, die A.I. um ihre Fahrer auf der Rennstrecke zu unterstützen

Während sich die Geschichte um Technologie und Autos dreht, geht es in Wirklichkeit um einen jungen Fahrer, der seine eigenen Ängste überwinden muss, indem er die größte Herausforderung seines Lebens annimmt. Wie beim heutigen Formel-1-Rennsport ist es vor allem eine Geschichte der Leidenschaft, Gemeinschaft und Bedeutung von Teamarbeit: Es geht um all die Werte, die auch heute vom Formel-1-Sport - und den Rennfahrern - geteilt werden. Und genau wie heute ist das Erbe - die Weitergabe von Prinzipien, Werten und Ideen, von einer Fahrergeneration zur nächsten - eine der Grundlagen von We Race.

 

Bisher sind zwei Staffeln des Comics - entwickelt von einigen der führenden italienischen Comicautoren und Illustratoren - online. We Race 2057 (vier Kapitel) wurde von Giulio Antonio Gualtieri geschrieben und von Riccardo Burchielli illustriert, während We Race 2059 (sechs Kapitel) von Raffaele Compagnoni und Giulio Antonio Gualtieri mit Illustrationen von Gianmaro Veronesi geschrieben wurde. Die Cover-Gestaltung wird von French Carlomagno betreut, während Giuseppe Camuncoli für die künstlerische Gesamtleitung verantwortlich ist. Weitere Episoden sind in Vorbereitung, also bleiben Sie dran!

Ferrari