Fahrzeuge

Reine Emotion

Reine Emotion

Mit dem neuen SF90 Spider hebt Ferrari das Fahrgefühl auf ein völlig neues, geradezu stratosphärisches Niveau
Text

Chris Rees

Einen Ferrari zu fahren bedeutet, in eine Landschaft intensiver Emotionen einzutauchen. Und mit dem neuen SF90 Spider erreicht die Fahrleidenschaft Höhen, die geradezu jenseits aller Vorstellungskraft liegen.

Wie Ferrari bereits mit dem SF90 Stradale – dem leistungsstärksten Ferrari aller Zeiten – bewiesen hat, kann jede Ausfahrt eine Erfahrung sein, die das Bewusstsein erweitert. Mit dem neuen SF90 Spider müssen alle Sinne neu kalibriert werden, wie Emanuele Carando, Head of Product Marketing, bestätigt: „Alles ist darauf ausgelegt, dass Fahrer und Auto miteinander verschmelzen: zwei Körper, eine Seele, um die ultimative Essenz des reinen Fahrgefühls zu entdecken. Das ist eine Erfahrung, die man nie vergisst.”

<span style="font-family: &quot;Lucida Grande&quot;, &quot;Lucida Sans Unicode&quot;, &quot;Lucida Sans&quot;, LucidaGrande, Geneva, Arial, Verdana, sans-serif; ">In eingefahrenem Zustand verschwindet das leichtgewichtige RHT des Ferrari SF90 Spider unter der eleganten &bdquo;Flying Bridge&ldquo;, w&auml;hrend der Motorraum f&uuml;r den V8 weiterhin gut sichtbar bleibt</span>
In eingefahrenem Zustand verschwindet das leichtgewichtige RHT des Ferrari SF90 Spider unter der eleganten „Flying Bridge“, während der Motorraum für den V8 weiterhin gut sichtbar bleibt

Der SF90 Spider bietet die einzigartige Möglichkeit, das einfahrbare Hardtop (RHT) zu öffnen: So werden die Fahremotionen durch den durchs Haar wehende Wind und den endlos blauen Himmel noch verstärkt – vor allem aber durch den reinen Klang dieses außergewöhnlichen Ferraris. 

Chief Technology Officer Michael Leiters fügt hinzu: „Wenn wir über Fahremotionen sprechen, müssen wir über den Sound reden. Niedrige Drehzahlen: Bass, hohe: Sopran. Aufregende metallische Klänge. Das ist wie eine Symphonie. Je schneller man fährt, umso mehr Lautstärke wünscht man sich. Wir betreten nun eine neue Dimension. Und das ist der Sound dieser neuen Dimension.”

Es ist nicht nur der Sound, der sich beim SF90 Spider zu neuen Höhen aufschwingt. Dank des ausgeklügelten RHT-Konzepts von Ferrari kann das Dach innerhalb von nur 14 Sekunden eingefahren werden, auch während der Fahrt. Dank seiner bemerkenswerten Kompaktheit konnte das RHT perfekt in die Form des Autos integriert werden, wie Chief Design Officer Flavio Manzoni betont: „Die beiden hinteren Streben liegen auf einem sehr ikonischen Element auf, der Flying Bridge: ein architektonisches Element, das eine Vorwärtsspannung erzeugt, die wir Slingshot-Effekt nennen.”

Besonderes Augenmerk wurde auf den Komfort von Fahrer und Beifahrern gelegt &ndash; sowohl bei offenem als auch bei geschlossenem Verdeck. Daf&uuml;r sorgen die einzigartigen Sitze und eine elektrisch verstellbare Heckscheibe
Besonderes Augenmerk wurde auf den Komfort von Fahrer und Beifahrern gelegt – sowohl bei offenem als auch bei geschlossenem Verdeck. Dafür sorgen die einzigartigen Sitze und eine elektrisch verstellbare Heckscheibe

Ungeachtet seines geringen Gewichts maximiert das RHT den Bordkomfort ungemein, sowohl bei offenem als auch bei geschlossenem Verdeck. Für die Fahrt mit offenem Dach wurde unermüdlich an der Qualität des Luftstroms in der Kabine gearbeitet. Dazu wurde eine anpassbare, elektrische Heckscheibe entwickelt, dank der exzellenter Komfort auch bei hohen Geschwindigkeiten garantiert werden kann. 

Wie immer bei Ferrari ist die Aerodynamik extrem fortschrittlich. Zu den zahlreichen Innovationen zählen der hintere aktive Shut-off Gurney und die geschmiedeten Felgen mit Profilen, welche an die Features des Ferrari F1 erinnern. Ein Abtrieb von 390 kg bei 250 km/h markiert einen absoluten Meilenstein bei Straßenautos.

<span style="font-family: &quot;Lucida Grande&quot;, &quot;Lucida Sans Unicode&quot;, &quot;Lucida Sans&quot;, LucidaGrande, Geneva, Arial, Verdana, sans-serif; ">Im Profil wird der ganz eigene Sinn f&uuml;r Dramatik des SF90 Spider deutlich: Eine Vorw&auml;rtsspannung mit &bdquo;Slingshot&ldquo;-Effekt wird erzeugt &ndash; auch bei stehendem Auto</span>
Im Profil wird der ganz eigene Sinn für Dramatik des SF90 Spider deutlich: Eine Vorwärtsspannung mit „Slingshot“-Effekt wird erzeugt – auch bei stehendem Auto

Eine weitere echte Sensation: Der gesamte Motorraum ist vollständig sichtbar und integriert den V8-Turbomotor auf brillante Weise in das Design. Dieser immens leistungsstarke Motor mit 780 PS wird durch drei Elektromotoren (einer hinten und zwei vorne) ergänzt, was zu einer nie zuvor dagewesenen kombinierten Leistung von 1.000 PS führt. Dieses Plug-in-Hybridsystem sorgt für ein Leistungsniveau, das von keinem anderen serienmäßigen Spider erreicht wird.

Dennoch bietet der SF90 Spider ein erstaunlich unkompliziertes Fahrvergnügen und passt seine Leistung an die jeweiligen Bedingungen an. Der Fahrer wählt einfach einen von vier Modi (eDrive, Hybrid, Performance und Qualify) über den eManettino aus. Das Allradsystem trägt zu erstaunlichen Beschleunigungszeiten von 0 auf 100 km/h in 2,5 Sekunden und von 0 auf 200 km/h in 7,0 Sekunden bei.

<span style="font-family: &quot;Lucida Grande&quot;, &quot;Lucida Sans Unicode&quot;, &quot;Lucida Sans&quot;, LucidaGrande, Geneva, Arial, Verdana, sans-serif; ">Spektakul&auml;re hintere Streben wurden speziell f&uuml;r den SF90 Spider entwickelt. Sie sind brillant in das Gesamtdesign integriert &ndash; f&uuml;r eine perfekte &Auml;sthetik und Aerodynamik</span>
Spektakuläre hintere Streben wurden speziell für den SF90 Spider entwickelt. Sie sind brillant in das Gesamtdesign integriert – für eine perfekte Ästhetik und Aerodynamik

Die beiden vorderen Elektromotoren arbeiten mit einem verbesserten dynamischen Steuerungssystem (eSSC), sodass das Auto Sie beim Lenken in der Kurve unterstützt. Torque Vectoring liefert ein von den Innen- und Außenrädern unabhängiges Drehmoment, was zu einer signifikanten Verbesserung der Traktion bei der Kurvenausfahrt sowie einem intuitiveren und einfacheren Fahrerlebnis führt. So kann man beim Fahren selbstbewusster an die eigenen Grenzen gehen.

Was die Fahrerkabine betrifft, ist die Ferrari-Philosophie „Augen auf die Straße, Hände ans Lenkrad“ nicht zu übersehen. Man kann beinahe alles steuern, ohne die Hände vom Lenkrad zu bewegen: Dazu steht entweder das intelligente Touchpad oder eine Sprachsteuerung zur Verfügung, die mit einem einfachen „Ciao Ferrari“ aktiviert wird. Das zentrale Kombiinstrument ist jetzt vollständig digital und verfügt über einen bahnbrechenden, gebogenen 16-Zoll-HD-Bildschirm. 

<span style="font-family: &quot;Lucida Grande&quot;, &quot;Lucida Sans Unicode&quot;, &quot;Lucida Sans&quot;, LucidaGrande, Geneva, Arial, Verdana, sans-serif; ">Mit seiner schier unvorstellbaren Leistung von 1.000 PS und dem Allradantrieb beeindruckt der SF90 Spider mit erstaunlichen Beschleunigungszeiten: von 0 auf 100 km/h in 2,5 Sekunden; von 0 auf 200 km/h in 7,0 Sekunden</span>
Mit seiner schier unvorstellbaren Leistung von 1.000 PS und dem Allradantrieb beeindruckt der SF90 Spider mit erstaunlichen Beschleunigungszeiten: von 0 auf 100 km/h in 2,5 Sekunden; von 0 auf 200 km/h in 7,0 Sekunden

Es mag unmöglich erscheinen, die emotionale Erfahrung noch reicher zu gestalten, doch mit der Spezifikation Assetto Fiorano kann das Gefühlsniveau auf eine noch höhere Stufe gehoben werden. Diese Spezifikation umfasst aus dem GT-Rennsport übernommene Multimatic-Stoßdämpfer, leichtgewichtige Teile zur Reduzierung des Gesamtgewichts um 21 kg, einen Heckspoiler aus Carbonfaser, Michelin Pilot Sport Cup 2-Reifen sowie optional eine zweifarbige Lackierung. 

Lassen wir Enrico Galliera, Chief Marketing and Commercial Officer, zusammenfassen, was den SF90 Spider zu einem so außergewöhnlichen und bahnbrechenden Auto macht: „Diesmal haben wir jeden Rahmen gesprengt. Jenseits der Vorstellungskraft, jenseits des Konzepts eines Sportautos, jenseits dessen, was wir normalerweise unter Fahremotionen verstehen.” 

 

Entdecken Sie den neuen SF90 Spider

Das The Official Ferrari Magazine abonnieren

Ferrari