Fahrzeuge

Photo: Richard Pardon<br />Zusammen mit dem F8 Tributo Coupé entwickelt, kann der F8 Spider souverän an seine Grenzen gebracht werden

Den Wind reiten

Der Ferrari F8 Spider schenkt ein kompromissloses Fahrvergnügen und sorgt mit seinem Racing-Sound für einen echten Adrenalinkick
Text

Chris Rees

Man kann ihn als logische Fortentwicklung der Modellpalette von Ferrari betrachten, doch der neue Ferrari F8 Spider hat trotzdem etwas Magisches an sich. Das neueste Ferrari V8-Cabrio mit einem beeindruckenden Stammbaum, der bis zum 308 GTS von 1977 zurückreicht, ist weniger extrem als der 488 Pista Spider, aber sportiver als der 488 Spider. Seit dem Start des F8-Programms geplant, ging seine Entwicklung Hand in Hand mit dem F8 Tributo Coupé.

„Der V8-Mittelmotor-Spider war stets eine der Säulen der Ferrari Produktpalette“, erklärt Enrico Galliera, Chief Marketing and Commercial Officer. „Als Spider, der auf das Coupé folgt, liegt dieses neue Modell ganz in der Tradition von Ferrari. Der Spider ist für einen anderen Kundentyp gedacht, der extreme Leistung und kompromissloses Fahrvergnügen sucht, wie es das Mittel-Heckmotor-Layout bietet, der aber insbesondere das Fahrerlebnis mit offenem Verdeck wünscht.“

Die speziell abgestimmte Klanglandschaft lässt sich am besten bei geschlossenem Dach auf offener Straße genießen <em>Foto: Richard Pardon</em>
Die speziell abgestimmte Klanglandschaft lässt sich am besten bei geschlossenem Dach auf offener Straße genießen Foto: Richard Pardon

Wie mit dem neuen Ferrari 812 GTS erleben die Kunden die Präsenz des Triebwerks mit weitaus größerer Intimität. Und der F8 besitzt ein Triebwerk, das allen Respekt verdient. Das 3,9-Liter-V8-Twin-Turbo-Triebwerk des F8, das er mit dem F8 Tributo gemeinsam hat, ist mit einer Leistung von 720 PS eine absolute Ausnahme in seiner Klasse. In diesem Jahr wurde es zum vierten Mal in Folge mit dem International Engine of the Year Award ausgezeichnet, nachdem es im Vorjahr den Best of the Best Award für die vorhergehenden 20 Jahre geholt hatte. Dieses Meisterwerk der Ingenieurskunst wurde nun für den neuen F8 Spider übernommen.

Ein innovatives Kanalsystem überträgt diesen außergewöhnlichen Sound von der Auspuffanlage direkt in die Kabine. Dieser neue F8 Spider ist Fahrleistung pur. Während der V12-Motor des 812 GTS ein leidenschaftliches, hochdrehendes Erlebnis bereitet, gibt der V8-Turbo des F8 Spider einen echten, unmittelbaren Kick: extreme Beschleunigung ohne Turboloch. Mit anderen Worten dreht sich alles um maximale Leistung, sobald Sie aufs Gaspedal steigen. Er hat das knackige Antwortverhalten eines nicht turbogetriebenen Motors, aber er hat auch ein beeindruckendes turbogetriebenes Drehmoment im gesamten Drehzahlbereich.

Von oben links: die Motorjalousien; 14-Sekunden-Dachöffnung; Frontspoiler; 20-Zoll-Räder <em>Foto: Richard Pardon</em>
Von oben links: die Motorjalousien; 14-Sekunden-Dachöffnung; Frontspoiler; 20-Zoll-Räder Foto: Richard Pardon

Bei dem einfahrbaren Hardtop traf das Ferrari-Team auf keine ernsthaften Probleme, weder mit dem aero-akustischen Komfort noch mit dem Verdeck-Mechanismus, da diese beiden wichtigen Aspekte sich bereits bei dem ausscheidenden 488 Spider bewährt hatten, von dem das System abgeleitet wurde. „Mit diesem Verdeck haben wir ein derart hohes Niveau an Exzellenz und Ausführung erreicht, dass es für den F8 Spider bestens verwendet und an das neue Modell angepasst werden konnte“, sagt der Chief Technical Officer, Michael Leiters.

Das elektrisch betriebene Hardtop fährt innerhalb von 14 Sekunden ein und ist damit eines der schnellsten auf dem Cabrio-Markt. Es kann bei einer Fahrgeschwindigkeit bis zu 45 km/h betätigt werden. Bei offenem Verdeck werden die Beifahrer durch ein verstellbares Windschott clever vor dem Fahrtwind geschützt. Der F8 Spider ist mit ca. 70 kg etwas schwerer als der F8 Tributo, was sich aber nicht nennenswert auf die Leistung auswirkt.

Im Coupé oder in Spider liefert der 720-PS-V8-Motor ein intensives Erlebnis <em>Foto: Richard Pardon</em>
Im Coupé oder in Spider liefert der 720-PS-V8-Motor ein intensives Erlebnis Foto: Richard Pardon

Beispielsweise ist die Höchstgeschwindigkeit des Modells identisch und damit ist auch das Erlebnis am Steuer stets bereichernd, ganz gleich, welche Version Sie fahren. Verglichen mit dem F8 Tributo bietet die Spider-Version den Kunden, die Wert auf Personalisierung legen, noch mehr Möglichkeiten, insbesondere bei den Teilen aus Carbonfaser.

So sind beispielsweise die Motorhaube und die Verdeckabdeckung aus Carbonfaser und bieten damit einen weiteren guten Grund, weshalb der F8 Spider beste Chancen hat, eine Sonderstellung in der Ferrari Produktpalette zu erhalten.

Ferrari