Fahrzeuge

<em style=Foto: Andrea Melcangi" />

Oben ohne & Zeitlos: der neue Ferrari 488 Pista Spider

Offenes Verdeck, satter Sound, Null Kompromisse: Mit dem neuesten 488 Pista Spider können Sie die Dynamik der Rennstrecke mit offenem Dach erleben
Text

Chris Rees

Hier entsteht ein Stück Geschichte: Der neue Ferrari 488 Pista Spider hat die bemerkenswerte Ehre, das 50. vom Cavallino Rampante produzierte Drop-Top-Modell zu sein. Nach der Enthüllung beim Pebble Beach Concours d'Elegance in den USA feierte der neue Ferrari auf dem Pariser Autosalon sein Debüt vor europäischem Publikum. Es passt perfekt ins Bild, dass der Ferrari 488 Pista Spider die höchste Stufe des Technologietransfers direkt von der Rennstrecke zu einem straßenzugelassenen Drop-Top-Auto darstellt.

 

Der Spider leitet sich direkt vom 488 Pista ab und beinhaltet das Know-how, das mit den Rennwagen 488 Challenge und 488 GTE auf den Rennstrecken rund um den Erdball gesammelt wurde. Jetzt kann dieser Rennsportesprit mit offenem Verdeck genossen werden – und in Ihre Ohren dringt der pure, auf der Rennstrecke entstandene Sound, den nur der 488 Pista Spider bieten kann.

Das Hardtop lässt sich in nur 14 Sekunden versenkenFoto: Andrea Melcangi

Den Designern von Ferrari ist es gelungen, die aerodynamische Effizienz, die Reinheit der Form und den Rennesprit zu maximieren. Der 488 Pista Spider ist ebenso leichtgewichtig wie der Pista mit festem Dach, was bedeutet, dass das beispiellose Leistungsgewicht von 1,92 kg pro PS unverändert geblieben ist. Der Motor ist der stärkste V8, den Ferrari je produziert hat: Der 3.902 cc Twin-Turbo-Motor, der drei Jahre hintereinander den Engine of the Year Award gewonnen hat, kombiniert 720 PS mit einer linearen Drehmomentkurve, die eine durchgehende Beschleunigung bis zur roten Linie ermöglicht. Er beschleunigt in nur 2,85 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h. Damit gehört er zu den schnellsten Drop-Top-Autos der Welt.

 

Der neueste Special Series Spider bietet auch super-scharfe Bremsen, blitzschnelle Schaltvorgänge, präzise Lenkung und prägnantes Handling, nicht zuletzt dank seines Querdynamikregelsystems Ferrari Dynamic Enhancer (FDE) für intuitiveres, kontrollierbares und vorhersehbares Fahren am Limit.

Renninspiriertes Cockpit; plakative Streifen außen Foto: Andrea Melcangi

Nur der 488 Pista Spider hat diamantbeschichtete 20 Zoll-Leichtmetallfelgen mit einer neuartigen, sternförmigen 10-Speichen-Variante der traditionellen Berlinetta-Felgen. Für diejenigen, die das Gewicht so weit wie möglich reduzieren und die Fahrdynamik noch weiter verbessern möchten, sind auch einteilige Carbonfaser-Felgen erhältlich, die eine 20%-ige Gewichtsreduktion gegenüber geschmiedeten Legierungen bieten. Die markante Mittelstreifen-Lackierung des 488 Pista Spider erstreckt sich über die gesamte Länge des Wagens und verbreitert sich nach hinten, wo sie am Spoiler endet.

 

Die Streifen unterstreichen nicht nur die hochentwickelte aerodynamische Luftströmung – eine starke Komponente der Pista-Magie – sondern auch die einzigartig elegante Linienführung des Fahrzeugs. Im Cockpit finden sich jede Menge Carbonfaser und Alcantara. 

Nun können Sie den Soundtrack des 488 Pista unter freiem Himmel genießen Foto: Andrea Melcangi

Als Anspielung an seine Renninspiration wurden die Teppiche durch gemusterte Aluminiumfußplatten ersetzt. Der Griff der Fahrertür ist ein einfacher Riemen. Das leichte versenkbare Hardtop des 488 Pista Spider kann auch während der Fahrt in nur 14 Sekunden angehoben oder abgesenkt werden. Bei geöffnetem Verdeck werden die Fahrgäste durch einen einstellbaren Windstopp vor Windstößen geschützt.

 

Ferrari