LOADING ...
Fahrzeuge
20/03/2018

Rosso Ferrari

Rot mag die charakteristische Farbe von Ferrari sein, hat aber viele Schattierungen.

Enzo Ferrari soll einmal gesagt haben: „Wenn Sie ein Kind bitten, ein Auto zu zeichnen, wird es ziemlich sicher rot sein.“

 

Spinnen wir die Sache nun weiter: Wenn Sie an einen roten Sportwagen denken, taucht garantiert ein Ferrari vor Ihrem geistigen Auge auf. Schließlich ist Rot nicht nur die Farbe des Formel-1-Teams von Ferrari, sondern auch die mit Abstand beliebteste Farbe der Kunden. Auf dem Höhepunkt Anfang der 90er Jahre waren sage und schreibe 85 Prozent aller gebauten Ferraris rot lackiert. Heute sind es noch immer 40 Prozent.

 

Besonders ein roter Farbton sticht aus dem Farbmuster-Katalog von Ferrari hervor: Rosso Corsa, was man mit "Rennrot" übersetzen kann. Die Schlussfolgerung ist klar: Als historische internationale Farbe der italienischen Rennwagen stellt Rot den Lebensnerv von Ferrari dar.

Der 812 Superfast kommt auch im speziellen Rosso 70 Anni Farbton 

Einige der kultigsten Ferrari-Modelle überhaupt, z.B. der 288 GTO, waren nur in diesem Rot erhältlich. Und natürlich fiel die Wahl auf den dynamischen, blutroten Farbton Rosso Corsa als Ferrari den neuen Ferrari 488 Pista auf den Markt brachte, den jüngsten Neuzugang der "Sonderserie" von Ferrari, die die Emotionen eines Rennwagens auf die Straße bringen möchte. Als im März 2018 bei der Genfer Autoshow der Schleier über dem 488 Pista gelüftet wurde, kam ein Exemplar in markantem Rosso Corsa zum Vorschein. Auf die Frage, warum man sich für diese Farbe entschieden hatte, antwortete Ferraris Head of Product Marketing, Nicola Boari: „Rosso Corsa ist in unserer DNA verwurzelt. Wir sind davon überzeugt, dass es die beste Verbindung zur Marke interpretiert – es ist unsere repräsentativste Farbe.“

Rosso Corsa - "Racing Red" - ist die traditionelle Farbe der Ferrari-Rennfahrer Foto: Getty Images 

Das heißt natürlich nicht, dass Rosso Corsa Ferraris einziges Rot ist: Die Vielfalt an Rottönen ist groß. Rosso Scuderia z.B. ist heller als Corsa, während Rosso Mugello dunkler ist. Einige Ferrari-Modelle sind auch in "historischen" Farbtönen erhältlich, die auf dem reichen Erbe von Ferrari basieren, wie z.B. Rosso Dino und Rosso Fiorano. Hinzu kommen Sonderfarben wie Rosso Monza, Rosso Formula 1 2007, Rosso Fuoco und Rosso Berlinetta, die alle im Ferrari-Konfigurator zu sehen sind. Außerdem gibt es immer wieder neue Rottöne, wie zum Beispiel Rosso 70 Anni, das 2017 zum 70. Geburtstag von Ferrari kreiert wurde.

 

Dann wäre da noch der neueste Farbton von Ferrari im roten Spektrum speziell für den Launch des Ferrari Portofino. Passenderweise heißt diese metallische Dreischichtlackierung Rosso Portofino. Es ist naheliegend, dass der prächtige Farbton möglicherweise auch auf einen edlen Rotwein von der italienischen Riviera anspielt.

Der Portofino hat seinen eigenen dreischichtigen Rosso Portofino Foto: Luca Locatelli 

Im Grunde genommen ist die Auswahl der Rottöne für einen Ferrari unendlich. Mit dem Personalisierungsprogramm Ferrari Tailor Made kann der Kunde seiner Phantasie freien Lauf lassen: So lässt sich buchstäblich jedes beliebige Farbmuster als Grundlage für die Herstellung von maßgeschneiderten Farben verwenden.